Allgemeine Informationen zu Reifen und Felgen

Reifen altern aufgrund physikalischer und chemischer Prozesse beispielsweise durch Witterungseinflüsse wie UV-Licht, Feuchtigkeit sowie extrem hohen oder niedrigen Temperaturen. Dadurch verändern sich Elastizität und Haftfähigkeit des Reifens. Das gilt auch für nicht oder wenig benutzte Reifen. Um diesem Prozess entgegenzuwirken, werden dem Material Substanzen zugegeben, die den Alterungsprozess stark verlangsamen. Damit ist gewährleistet, dass auch ein, mehrere Jahre (maximal 5 Jahre) sachgemäß gelagerter Reifen der Spezifikation eines Neureifens entspricht und in seiner Verwendungstauglichkeit nicht beeinträchtigt ist.

Wenn Sie wissen welchen Reifen oder Felge sie möchten bzw. benötigen, senden sie uns Größe und Hersteller, wir unterbreiten Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.

 

Kontaktformular

 

Gerne beraten wir Sie bei der Reifenwahl oder unterstützen mit einem Felgenkonfigurator um die richtige Alufelge für Ihr Auto zu finden.

 

Die wichtigsten Informationen, die benötigt werden, für einen Kauf von Reifen, Felgen oder Kompletträder finden Sie im Fahrzeugschein bzw. in der neuen Bezeichnung, Zulassungsbescheinigung Teil 1.

Reifenbezeichnung
Reifenbezeichnung

Hinweis:


Die Reifengröße lesen Sie am besten von den derzeitigen Reifen Ihres Autos ab. Nur dann können wir sicher gehen, dass Ihre bestellten Reifen auf Ihre Felgen passen

Besuchen Sie unseren Online Shop

EU Reifenlabel

EU Reifenlabel
EU Reifenlabel

 

Dies gilt für PKW-, L-LKW- und LKW-Reifen, die ab dem 01. Juli 2012 produziert werden.

 

Beim Verkauf  werden die Informationen zu den Produkteigenschaften Rollwiderstand, Nasshaftung und Vorbeifahrgeräusch dem Kunden vorgelegt.

 

Alle Reifen werden mit einem Aufkleber versehen, der anhand der Buchstaben von A bis G und den Ampelfarben von Grün bis Rot dem Verbraucher vermitteln soll, ob und wie gut sein Wunschreifen in den geforderten Kriterien abgeschnitten hat.

Der Felgenaufbau

Felgenaufbau
Felgenaufbau

Beispiel einer Pkw-Räderbezeichnung:


7,5J× 16 H2 ET15, LK 5×110 MZ57

  • 7,5 = Maulweiten-Code (Felgenbreite), entspricht der Maulweite in Zoll (von Innenseite des Felgenhorns zu Felgenhorn)
  • J = Bezeichnung für die Felgenhornausführung
  • × = Kennzeichnung einer einteiligen Tiefbettfelge (× wird heute als „mal“ gesprochen)
  • 16 = Felgendurchmesser-Code, entspricht etwa dem Felgendurchmesser in Zoll (gemessen an der Felgenschulter)
  • H2 = Hump in diesem Fall beidseitig (2) (verhindert das Reifenabrutschen ins Tiefbett bei Kurvenfahrt)
  • ET 15 = Einpresstiefe positiv (+)15 mm (bei negativer ET steht das Minuszeichen davor, zum Beispiel ET −15)
  • LK = Lochkreis des Rades
  • 5× = Anzahl der Bolzenlöcher
  • 110 = Durchmesser des Lochkreises in mm, der durch die Mitte der Befestigungslöcher verläuft
  • MZ = Nabenbohrung oder auch Mittellochzentrierung (MZ) genannt, hier als Beispiel 57 mm Durchmesser

Fahrzeuge haben unterschiedliche Nabenbohrungen. Leichtmetallräder im Tuningbereich haben in der Regel größere Bohrungen. Mit Hilfe eines Zentrierringes (aus Kunststoff) wird der Unterschied im Durchmesser vom Rad zum Fahrzeug angeglichen. Stahlräder sind nur mit demselben Bohrungsdurchmesser wie beim Fahrzeug erhältlich.